Sie sind hier: Startseite

MEDIENMITTEILUNG



Mättli-Zunft Littau sagt Fasnachts-Umzug und das anschliessende fasnächtliche Treiben an der Gruebe-Meile ab.
Der Zunftrat der Mättli-Zunft Littau hat an seiner Sitzung vom 14. September einstimmig entschieden, schweren Herzens den Littauer Fasnachtsumzug vom Sonntag, 14. Februar 2021, und das anschliessende fasnächtliche Treiben an der Gruebe-Meile abzusagen.

Dieser schwierige Entscheid war vorgängig, aber in voller Übereinstimmung mit dem Luzerner Fasnachtskomitee LFK, das am Mittwoch die anderen Stadtluzerner Fasnachtsumzüge abgesagt hat, gefallen.

Um einige der anderen Fasnachtsanlässe in den Stadtteilen Littau und Reussbühl (Kinderfasnacht, Zunftball, Ruopigen-Guggete, Besuche bei Institutionen) eventuell trotzdem in kleinerem Rahmen durchführen zu können, wird die Mättli-Zunft eine Arbeitsgruppe zusammenstellen und sich an die Planung machen. Dies aber natürlich unter voller Berücksichtigung der vorgegebenen Corona-Schutzmassnahmen und Schutzkonzepte von Bund, Kanton und Stadt.

Ganz sicher aber wird die Littauer Mättli-Zunft ihre traditionelle Fasnachtszeitung «Schlössligeischt» produzieren und gratis in alle Haushaltungen der beiden Stadtteile verteilen. Nicht produziert wird 2021 hingegen eine eigene Fasnachtsplakette.

Die Mättli-Zunft Littau dankt der Bevölkerung in dieser schwierigen Zeit für das Verständnis und freut sich schon jetzt auf eine richtige Fasnacht 2022 in normalen Rahmen.

Mit zünftigen Grüssen

René Baumann, Medienverantwortlicher, Tel. 079 205 52 13
Seppi Portmann als Zunftmeister eingesetzt

Die Littauer Mättli-Zunft hat einen neuen Zunftmeister. In einer feierlichen Zeremonie wurde der Littauer Buchhalter Seppi Portmann (53) am Samstag inthronisiert.

Der höchste Luzerner, Albert Schwarzenbach, und Stadträtin Manuela Jost wohnten den Feierlichkeiten im Stadtteil Littau bei und freuten sich zusammen mit über 160 Gästen über die würdige Amtseinsetzung des neuen Littauer Fasnachtsfürsten. Zeremonienmeister Rolf Glauser und Herold Peter Bützer führten am Nachmittag durch die traditionelle Inthronisierung in der Aula des Dorfschulhauses, René Rösli und René Baumann waren am Abend für das Programm der festlichen Inthronisationsfeier im Zentrum St. Michael verantwortlich.

Bild: Seppi Portmann hat das Zepter übernommen

Bilder von Markus Heimgartner und Text von René Baumann
Der neue Zunftmeister Seppi Portmann erhielt von seinem Vorgänger Franz Bleisch die Fasnachts-Insignien Kette, Umhang, Hut mit Federbausch und das Vreneli überreicht. Auch das neue Weibel-Paar Peter Imfeld und Claudine Paratte wurden mit Umhang und Kette ausgerüstet. Bis zur Fasnacht und dann durch die fasnächtlichen Tage werden sie begleitet und unterstützt durch den neuen Knappen Marko Avramovic.

Seppi Portmann ist seit 2010 Mitglied der Mättli-Zunft und hat auch im Zunftrat Einsitz. Der gebürtige Littauer ist im Nebenamt Kirchmeier der katholischen Kirchgemeinde Littau, Präsident des Alpenclubs Littau und Mitglied zahlreicher weiterer Vereine. Die Höhepunkte der Littauer Fasnacht sind der grosse Umzug am Fasnachtssonntag, die Kinderfasnacht am Schmutzigen Donnerstag sowie die Ruopigen-Guggete und der anschliessende «zünftige Maskenball» am 15. Februar.

Bild: Zunftmeister Seppi Portmann umrahmt vom Weibelpaar Peter Imfeld und Claudina Paratte.
Zum feierlichen Festteil im Littauer Dorfschulhaus gehörte auch die Einsetzung der zwei bisherigen Jungzünftler Sinan Kasap und Nicola Del Tufo als neue Zünftler. Begleitet von den drei Guggenmusigen Gögguschränzer, Löchlitramper und Rotseemöven auf dem Weg ins Zentrum St. Michael nahmen der neue Zunftmeister und das letztjährige Zunftmeisterpaar Franz und Lisbeth Bleisch danach in einer Kutsche erstmals die Huldigungen der Littauer Bevölkerung entgegen.

Bild: Zunftmeister Seppi Portmann mit dem Alt-Zunftmeisterpaar Franz und Lisbeth Bleisch nimmt in der Kutsche die Huldigungen der Littauer Bevölkerung entgegen.
Bild: Zunftmeister Seppi Portmann umrahmt vom Weibelpaar Peter Imfeld und Claudina Paratte sowie den beiden Hellebardiers (ganz links Mario Poppler, rechts Adrian Alili).

Letzte Aktualisierung

Letzte Änderung am Freitag, 18. September 2020 um 17:42:30 Uhr.