News-Archiv


Mättli-Zunft auf Bescherungsfahrt

Wie schon vor einem Jahr findet im Luzerner Ortsteil Littau am Fasnachtssonntag kein Umzug statt. Die Mättli-Zunft Littau hatte den Anlass schweren Herzens schon vor einiger Zeit wegen der unsicheren Coronapandemie-Lage absagen müssen. Nicht verzichten wollte Zunftmeister Thomas Kaufmann jedoch auf die traditionellen Besuche zahlreicher sozialer Institutionen in Littau und Reussbühl. Zusammen mit seiner Partnerin Rebecca Hering und seinem Weibel Carlos Gonzalez war er letzten Freitag unterwegs und überbrachte rund 500 Pralinensäckli an sieben Institutionen. Überall trafen sie strahlende Gesichter und dankbare Menschen an, welche sehnlichst auf den Besuch des Littauer Fasnachts-Regenten gewartet hatten. So auch im Viva-Betagtenzentrum Staffelnhof, wo sich Betriebsleiter Daniel Studer, Renate Arnold (Leiterin Hotellerie), Mirella Schütz (Leiterin Pflege und Betreuung) und Erich Amrein (Leiter Administration) viel Zeit nahmen, um der kleinen Mättli-Zunft-Delegation ihren Betrieb näher vorzustellen. Allerdings musste wie im Vorjahr auf einen Besuch der verschiedenen Abteilungen und den Insassen verzichtet werden.

 Bericht: René Baumann

Daniel Studer (links) und Renate Arnold freuen sich über die süssen Geschenke des Littauer Zunftmeisters Thomas Kaufmann und seiner Partnerin Rebecca Hering (Mitte) sowie Weibel Carlos Gonzalez (rechts)


Konfetti öffnet wieder

18.06.2021 Günter Fasnacht
 
Endlich ist es wieder soweit.
Dank den gelockerten Coronamassnahmen können auch wir wiederum unser tolles Zunftlokal öffen.
Selbstverständlich halten wir uns an die geltenden Vorschriften betreffend der anzahl Gäste, Abstand, etc.
 
Die Wiedereröffnung erfolgt am Freitag 16. Juli 2021, 19:00 Uhr.
 
Der Stubenmeister lädt zu einem Grillabend.
Natürlich wird schönes Wetter sein.
Desshalb findet der Anlass im Freien statt.
 
Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste, einen tollen Abend und danken allen für die Unterstützung.
 
Die Betriebskommission.

Konfetti bis auf weiteres geschlossen

05.11.2020 Günter Fasnacht
 
Die Betriebskommission, insbesondere der Stubenmeister Bützi, haben während den vergangenen Monaten versucht den Betrieb im Konfetti aufrecht zu erhalten. 
Dies unter der best möglichen Einhaltung der Corona Vorgaben.
Vor jedem Anlass haben wir uns Intern besprochen und versucht das Risiko einzuschätzen, respektive mit marginalen Massnehmen die Anlässe durch zu führen. 
Aufgrund der aktuellen Lage und den vom Bund beschlossenen Massnahmen wurde in Absprache mit dem Präsident entschieden, dass sicher bis Ende Dezember keine Anlässe mehr im Konfetti stattfinden können.
Wir danken allen für die Unterstützung und für das Verständnis.
Die Betriebskommission.


Mättli-Zunft sagt Fasnachts-Umzug 2021 ab

18.09.2020 René Baumann

Der Zunftrat der Mättli-Zunft Littau hat an seiner Sitzung vom 14. September einstimmig entschieden, schweren Herzens den Littauer Fasnachtsumzug vom Sonntag, 14. Februar 2021, und das anschliessende fasnächtliche Treiben an der Gruebe-Meile abzusagen.

Dieser schwierige Entscheid war vorgängig, aber in voller Übereinstimmung mit dem Luzerner Fasnachtskomitee LFK, das am Mittwoch die anderen Stadtluzerner Fasnachtsumzüge abgesagt hat, gefallen.

Um einige der anderen Fasnachtsanlässe in den Stadtteilen Littau und Reussbühl (Kinderfasnacht, Zunftball, Ruopigen-Guggete, Besuche bei Institutionen) eventuell trotzdem in kleinerem Rahmen durchführen zu können, wird die Mättli-Zunft eine Arbeitsgruppe zusammenstellen und sich an die Planung machen. Dies aber natürlich unter voller Berücksichtigung der vorgegebenen Corona-Schutzmassnahmen und Schutzkonzepte von Bund, Kanton und Stadt.

Ganz sicher aber wird die Littauer Mättli-Zunft ihre traditionelle Fasnachtszeitung «Schlössligeischt» produzieren und gratis in alle Haushaltungen der beiden Stadtteile verteilen. Nicht produziert wird 2021 hingegen eine eigene Fasnachtsplakette.

Die Mättli-Zunft Littau dankt der Bevölkerung in dieser schwierigen Zeit für das Verständnis und freut sich schon jetzt auf eine richtige Fasnacht 2022 in normalen Rahmen.

Mit zünftigen Grüssen

René Baumann, Medienverantwortlicher, Tel. 079 205 52 13